Am Sonntag fanden die Nachholspiele der Sanitz Herren vom Anfang März statt. Verschoben wurde der Spieltag auf unsere Bitte, da neben einigen „geplanten“ Ausfällen auch noch etliche Verletzte zu beklagen waren. Vielen Dank daher schon mal an Warnow 90 und SV Rövershagen, dass sie der Verschiebung zugestimmt haben.

Hoch motiviert und ausgeschlafen sind wir heute zum Auswärtsspiel nach Laage gereist. Schließlich ist die Relegation in greifbarer Nähe. Gleich im ersten Spiel traten wir gegen die junge Mannschaft aus Laage an. Man konnte gut sehen, dass auch sie sich in den vergangenen Wochen gesteigert und ihre Technik verbessert haben. Aber...

Unsere Misere in diesem Jahr lässt sich nicht abschütteln. Wir kommen einfach nicht mehr in unser Spiel hinein. Im ersten Satz konnten wir zwar halbwegs unser Spiel durchsetzen, aber auch hier hatten wir phasenweise unsere Schwierigkeiten. Glücklich konnten wir den ersten Satz mit 25:21 für uns entscheiden.

Nach 11 laaangen Wochen ohne einen Punktspieltag (der letzte Spieltag war am 11. Dezember 2016!) war es nun am Samstag, den 25.02.2017 wieder soweit. Das Kräftemessen war angesagt und der Tag angebrochen, an dem wir unser Training der vergangenen Wochen in die Realität umsetzen konnten.

Am 21.01. nahmen wir mit unserer Damenmannschaft des VC Sanitz zum ersten Mal am Landespokal des Volleyballverbandes von Mecklenburg Vorpommern teil. Ähnlich, wie zu unserem Montags-Testspiel gegen Bad Doberan, traten wir auch diesmal urlaubs- und arbeitsbedingt nur mit einem schmalen Kader von 7 Leuten an - nur zu einer anderen Uhrzeit, nämlich Punkt 9 Uhr.

Beim Auftaktspiel im neuen Jahr beim Camminer SV reichte eine durchschnittliche Leistung nicht zum Sieg. Obwohl wir im ersten Satz durchgängig in Führung waren, brachte dies nicht die Sicherheit in den nachfolgenden Sätzen. Nach der Freude, das wir gleich den ersten Satz mit 25:22 gewannen, kam die Ernüchterung zurück.