Klassenerhalt gesichert – Sanitzer Herren bleiben in der Landesliga

Am Samstag mussten die Jungs an ihrem letzten Spieltag wie schon in der Vorsaison bei ESV Turbine Rostock antreten. Und wie schon im Vorjahr waren alle drei anwesenden Mannschaften noch akut vom Abstieg bedroht und es war ein heißer Kampf um die verbleibenden Punkte zu erwarten.

Los ging es mit der Partie Rostock gegen Schwerin, wobei die Landeshauptstädter chancenlos waren und glatt 0:3 verloren. Damit war einerseits die Spannung aus der ursprünglichen Konstellation, andererseits auch der Druck für die Sanitzer raus. Schwerin stand als zweiter Absteiger fest und unser Klassenerhalt war kampflos gesichert.

Dann ging es also auf dem Spielfeld für uns „nur noch“ darum, uns anständig aus der Saison zu verabschieden. In unserem ersten Spiel standen als Gegner die Schweriner auf dem Feld, die zwar nichts mehr zu verlieren hatten, aber dafür auch befreit aufspielen konnten. Wir hatten uns nun das Ziel gesteckt, noch 1-2 Plätze in der Tabelle gut zu machen und brauchten dafür so viele Punkte wie möglich. Nach einem holprigen Beginn im ersten Satz, lief das gegen Schwerin dann auch ganz gut und Sanitz schaffte es im vorletzten Spiel den ersten 3:0 Sieg (25:20, 25:10, 25:17) der Saison zu holen.

Anschließend gab es nun tatsächlich die Möglichkeit mit einem Sieg nun auch noch Rostock hinter uns zu lassen und wer weiß … eventuell waren plötzlich auch Wismar und Stralsund wieder in Reichweite. Ob es an der neuen „Drucksituation“, am Fehlen einiger Spieler (der komplette Stammmittelangriff, Libero, Kapitän) oder anderen Gründen lag – gegen Rostock gelang relativ wenig und so kam es dann im letzten Spiel der Saison zu noch einer Premiere – der ersten 0:3 Niederlage (14:25, 18:25, 21:25). Somit geht die Saison genauso zu Ende, wie sie durchgehend war – mit Licht und Schatten. Am Schluss steht eine Verbesserung zur letzten Saison um einen Platz, der Klassenerhalt mit sportlichen Mitteln und das ganze trotz zweier wichtiger Abgänge vor der Saison – also insgesamt keine schlechte Entwicklung. Nun geht es an die Vorbereitung der nächsten Spielzeit und vorher erstmal in die verdiente Pause.

Herzlichen Glückwunsch an die Sanitzer Herren und eine erfolgreiche Beachsaison.

Autor - Martin -

Endstand der Saison 2016/2017 der Landesliga

Platz Mannschaft Spiele Punkte Sätze Bälle Dauer
ges. gew. verl.   Quot.   Quot.
1 ESV Turbine HGW 16 14 2 41 45:17 2.65 1484:1228 1.21 1192'
2 SV Warnow 90 16 12 4 37 41:19 2.16 1383:1228 1.13 1058'
3 SKV Müritz 16 13 3 34 40:26 1.54 1504:1424 1.06 1304'
4 ESV Turbine Rostock 16 7 9 23 29:30 0.97 1306:1284 1.02 1131'
5 ASV Wismar Grün Weiss 16 8 8 22 32:35 0.91 1448:1425 1.02 1259'
6 Stralsunder VV 16 7 9 22 32:32 1.00 1348:1365 0.99 1187'
7 VC Sanitz 16 6 10 19 30:37 0.81 1382:1471 0.94 1283'
8 SV Einheit Schwerin 16 4 12 11 19:41 0.46 1184:1408 0.84 1097'
9 SV 47 Rövershagen 16 1 15 7 15:46 0.33 1204:1410 0.85 1087'