Die Ergebnisse der letzten beiden Spieltage der Herrenmannschaft im Dezember und Januar konnten mich leider nicht motivieren jeweils einen Spielbericht zu schreiben, daher sei dies hier kurz nachgeholt, bevor es um den aktuellen Spieltag in Wismar geht.
Nachdem unsere Herrenmannschaft am 19.10. in Neubrandenburg leider keine Punkte holen konnte, war das Ziel für den Heimspieltag am 02.11. klar: Punkte müssen her. Gegner waren dieses Mal das Landesleistungszentrum aus Schwerin und der ASV Grün-Weiß Wismar. Wie bei allen unseren Heimspieltagen haben wir das erste Spiel genutzt, um die Gegner zu beobachten und traten als Schiedsgericht auf.
Am 19.10. war unser Herrenmannschaft in Neubrandenburg zu Gast um sich mit dem HSV Neubrandenburg und TSV Grün-Weiss Rostock zu messen. Nach den ersten drei Punkten vom ersten Spieltag wollten wir unbedingt nachlegen und unseren Tabellenplatz festigen. Im 1. Spiel ging es gegen den Gastgeber, der zuvor mir zwei Siegen in die Saison gestartet war.
Am Sonntag dem 15.09.2019 um 9 Uhr startete die neue Saison für unsere Herrenmannschaft. Das Ziel des Tages war es mit möglichst vielen Punkten einen guten Start in das neue Spieljahr zu schaffen. Die anfangs müde Stimmung der Anreise entwickelte sich im ersten Spiel rasant zu verbissenem Ehrgeiz. Zu schlagen galt es die SG HSG Turbine Greifswald 2. Das gegnerische Team hatte eine gute Mischung aus Erfahrung und ein paar jungen Talenten. Der erste Satz endete nach einem harten Kampf und dem [...]
Reporter: Halloooooo Mädels, wie geht es euch? VC Sanitz: Hi! Danke, uns geht es gut 😊 Reporter: Ich habe mal in die Saison-Abschluss-Tabelle gesehen. Ihr habt euch auf den 7. Platz von 10 Plätzen hochgekämpft. Klasse!
Am letzten Samstag ging es für unsere Herrenmannschaft darum das Minimalziel für diese Saison, den Klassenerhalt, auf den letzten Drücker doch noch zu erreichen. Durch die 6 Punkte am vorherigen Wochenende waren die Voraussetzungen erfüllt und es war notwendig „nur“ mindestens genauso viele Punkte zu machen, wie der direkte Verfolger im Abstiegskampf Ueckermünde.

Stadtliga: 1:3 Heimniederlage gegen PSV Rostock e.V.

Bis zu Mitte des ersten Satzes war der Spielverlauf ausgeglichen. Bis zum 11:13 liefen wir zwar immer einem Rückstand hinterher, aber unser Gegner war immer nur ein Tick weit entfernt. Umso ärgerlicher verlief das Satzende mit 14:25 !!

Neuer Versuch im 2. Satz. Hier lief es dann etwas besser. Bis zum 5:5 führten wir. Danach liefen wir wieder in einen Rückstand, den wir bis zum 11:11 egalisieren konnten. Anschließend gab es eine Satzkopie des vorhergehenden Satzes über die Stationen 11:14 bis hin zu 14:25.

Sichtlich genervt von dem Satzergebnis, tauschten wir die halbe Mannschaft aus. Schlechter konnte es nicht mehr werden. Die neue Konstellation brachte etwas Ruhe und den Erfolg in die Mannschaft zurück. Wir brachten uns zwischenzeitlich mit 17:12 in Führung. Leichte Fehler beim Gegner waren bis dato auszumachen. Bis zum Ende des Satzes retteten wir uns mit einem 25:22.

Es geht doch, wenn man die Fehlerrate etwas minimiert. Im 4. Satz ging es dann desaströs los. Bei einem 1:7 wechselten wir einen unsere 2 Zuspieler gegen einen Angreifer aus ?? In Folge dessen herrschte in der 1. Reihe Chaos, welches sich bis in die Verteidigung durchschlug. Auch in der Auszeit vermochten wir dieses Chaos nicht abstellen. Mit einem beschämenden 9:25 mussten wir den Platz verlassen.

Fazit: Unpräzise Annahme lässt uns derzeitig nicht das Spiel über die Position 2 erfolgreich aufziehen. Die Verteidigung war heute nicht in der Lage sich so zu positionieren, da unsere Blockaktivitäten nur unterdurchschnittlich in Erscheinung traten. Die Mittelangreifer konnten Ihre Angriffsbemühungen in höchsten 7 Aktionen zeigen. Heute gesellten sich in ungewohnter Weise Aufschlagsfehler hinzu. Spielsystem und Mannschaft passen aktuell nicht zusammen.

Einen ruhigen Tag hatte unser verletzte Carsten als Schiedsrichter mit der Leitung des Spiels.

Dabei waren: Andreas, Gunnar, Florian, Frieder, Holger, Manu, Mirko, Tino, Torsten, Volkmar