Die Ergebnisse der letzten beiden Spieltage der Herrenmannschaft im Dezember und Januar konnten mich leider nicht motivieren jeweils einen Spielbericht zu schreiben, daher sei dies hier kurz nachgeholt, bevor es um den aktuellen Spieltag in Wismar geht.
Nachdem unsere Herrenmannschaft am 19.10. in Neubrandenburg leider keine Punkte holen konnte, war das Ziel für den Heimspieltag am 02.11. klar: Punkte müssen her. Gegner waren dieses Mal das Landesleistungszentrum aus Schwerin und der ASV Grün-Weiß Wismar. Wie bei allen unseren Heimspieltagen haben wir das erste Spiel genutzt, um die Gegner zu beobachten und traten als Schiedsgericht auf.
Am 19.10. war unser Herrenmannschaft in Neubrandenburg zu Gast um sich mit dem HSV Neubrandenburg und TSV Grün-Weiss Rostock zu messen. Nach den ersten drei Punkten vom ersten Spieltag wollten wir unbedingt nachlegen und unseren Tabellenplatz festigen. Im 1. Spiel ging es gegen den Gastgeber, der zuvor mir zwei Siegen in die Saison gestartet war.
Am Sonntag dem 15.09.2019 um 9 Uhr startete die neue Saison für unsere Herrenmannschaft. Das Ziel des Tages war es mit möglichst vielen Punkten einen guten Start in das neue Spieljahr zu schaffen. Die anfangs müde Stimmung der Anreise entwickelte sich im ersten Spiel rasant zu verbissenem Ehrgeiz. Zu schlagen galt es die SG HSG Turbine Greifswald 2. Das gegnerische Team hatte eine gute Mischung aus Erfahrung und ein paar jungen Talenten. Der erste Satz endete nach einem harten Kampf und dem [...]
Reporter: Halloooooo Mädels, wie geht es euch? VC Sanitz: Hi! Danke, uns geht es gut 😊 Reporter: Ich habe mal in die Saison-Abschluss-Tabelle gesehen. Ihr habt euch auf den 7. Platz von 10 Plätzen hochgekämpft. Klasse!
Am letzten Samstag ging es für unsere Herrenmannschaft darum das Minimalziel für diese Saison, den Klassenerhalt, auf den letzten Drücker doch noch zu erreichen. Durch die 6 Punkte am vorherigen Wochenende waren die Voraussetzungen erfüllt und es war notwendig „nur“ mindestens genauso viele Punkte zu machen, wie der direkte Verfolger im Abstiegskampf Ueckermünde.

2. Spieltag der Herren in Grimmen

Nach den denkbar knappen Niederlagen am ersten Spieltag und einem verkorksten Pokalauftritt vor zwei Wochen, führte uns der zweite Spieltag nach Grimmen. Das erste Spiel bestritten wir gegen den 1.VC Parchim. Bei dieser recht jungen Truppe ist noch Luft nach oben, was man gerade in der Annahme, Abwehr und Abstimmung sehen konnte. Die ersten beiden Sätze konnten wir daher souverän gewinnen. Leider konnten wir unsere Konzentration nicht halten und brachten die Parchimer zurück ins Spiel. Den dritten Satz mussten wir 22 zu 25 und den vierten Satz 23 zu 25 abgeben. Nach zwei Tiebreaks am ersten Spieltag musste somit wiederum die Entscheidung im fünften Satz fallen. Und siehe da, wir können es noch. Wir brachen unsere mini-negativ-Tiebreak-Serie und bezwangen die Parchimer mit 15 zu 13.

Im zweiten Spiel wartete der JSV Grimmen auf uns. Aus Personalnot hatten die Grimmener aus der Verbandsliga zurückgezogen, den verbliebenden Mannen war dieses Niveau jedoch noch anzusehen. Den ersten Satz konnten wir noch knapp mit 25 zu 23 gewinnen, wurden dann im zweiten und dritten Satz aber regelrecht zerstört (13 zu 25 und 14 zu 25). Puh, das mussten wir erstmal sacken lassen. Wie konnten wir uns davon nur in weniger als drei Minuten Pause erholen? – Einfach mal Andre lauschen. Kurzzeitig fühlte ich mich in meine Wehrdienstzeit zurück versetzt, denn Generalmajor Andre machte uns richtig Dampf. Er fand dabei die richtigen Worte und hielt uns an, das (Schlacht-)Feld nicht kampflos zu verlassen. Gesagt, getan. Den vierten Satz gewannen wir mit 25 zu 20 und den fünften Satz mit 15 zu 11.

Mit diesem Sieg, der vor allem für die Moral der Truppe wichtig war, stellten wir gleichzeitig einen neuen Vereinsrekord auf: Zwei Tiebreaks an einem Spieltag gewonnen.

Vielen Dank an den Sanitzer Fanblock, der diesen Auswärtsspieltag wie einen Heimspieltag erschienen ließ.

Autor - Matze -