2. Spieltag der Damen

 

Vor heimischer Kulisse traten wir am zweiten Spieltag gegen die Volley Tigers Ludwigslust und den 1. VC Stralsund an. Zunächst spielten beide Mannschaften gegeneinander und es gab ein klares 3:0 für den 1. VC Stralsund.

Unser erstes Spiel gegen Ludwigslust fing hoffnungsvoll an. Wir begannen mit einer Aufschlagsserie und erarbeiteten uns  einen kleinen Vorsprung, den wir bis zum Satzende halten konnten. 1:0 VCS. Allerdings zeigten sich in den folgenden Sätzen immer wieder Probleme in der Annahme. Es gelang uns nicht den Ball adäquat zum Zuspieler zu bringen, um dann einen effektiven Angriff aufzubauen. Satz zwei und drei gingen daher an Ludwigslust. Aber noch wollten wir nicht aufgeben, also motivierten wir uns nochmal und konnten den vierten Satz gewinnen. Der Tiebreak musste somit die Entscheidung bringen. Bis zum Seitenwechsel verlief der Satz relativ ausgeglichen, doch dann kam wieder die Da-geht-doch-was-Angst zum Tragen. Am Ende gewannen die Volley Tigers Ludwigslust mit 3:2 (22:25, 25:22, 25:15, 19:25, 15:12).

 Im zweiten Spiel gegen die Stralsunder war nicht viel zu holen. Phasenweise konnten wir durchaus schöne Ballwechsel abliefern, jedoch reicht das nicht gegen die jungen spielstarken Stralsunder. Am Ende gab es ein klares 0:3 für den VCS (14:25, 18:25, 19:25). Das Spiel hat uns deutlich gezeigt, woran wir arbeiten müssen. Mit einer Menge Hausaufgaben gehen wir daher in die nächsten zwei Trainingswochen und hoffen auf eine größere Punkteausbeute am dritten Spieltag. Dieser findet am 25.11. wieder in Sanitz statt.

 

Den aktuellen Tabellenstand gibt’s hier (Tabelle).

 

Anker gelichtet!

Autor - LN