Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

 

Am Sonnabend haben wir zum zweiten Mal in eigener Halle um Punkte gekämpft. Zu Gast waren die jungen Mädels vom SC Neubrandenburg II  (uns bereits vom ersten Spieltag bekannt) und die uns aus der Landesklasse bekannten Mädels des JSV Grimmen II.

Beide Mannschaften waren gut aufgestellt, sodass wir leider wieder feststellen mussten, wie wichtig gute Annahmen und kraftvolle, gezielte Angriffsschläge sind. Wir konnten zwar gelegentlich gut mithalten, haben gegen Grimmen sogar einen 0:10 Rückstand um nur noch zwei Punkte Differenz aufgeholt, aber es reichte nicht.

Gegen Grimmen spielten wir 1:3 (25:21, 17:25, 23:25, 22:25) und gegen Neubrandenburg 0:3 (8:25 - reden wir nicht weiter darüber, 19:25 - schon besser, 19:25 - reicht nicht).

Grundsätzlich gilt das bereits zu den ersten beiden Spieltagen Gesagte, sodass wir aus diesen beiden Spielen nichts Neues für uns mitnehmen können. Wir wissen, dass wir weiter viel trainieren müssen, um den Klassenerhalt zu sichern.

 

Danke an alle, die uns unterstützt haben!

 

Anker gelichtet!

Autor -- MB