Spielbericht Nord West - Sanitz 1

Die Stadtligasaison ist für uns nun fast beendet. Im vorletzten Spiel waren wir zu Gast bei Nord West. Die einzige Mannschaft, die alle Spiele gewonnen und uns die bisher einzige Niederlage zugeführt hat. Ein kurzer Blick auf die Tabelle und die Aufgaben für das Spiel waren klar. Wir wollten Revanche nehmen für die Hinspielpleite. Um die Saison als Meister aus eigener Kraft zu beenden, musste das Spiel nicht nur gewonnen werden, wir durften auch kein schlechteres Ergebnis als ein 3:1 erzielen.

Nachdem alle Spieler und diesmal wirklich alle (auch der Langzeitverletzte war wieder mit dabei - selbstverständlich nur an der Seitenlinie, aber auch hier machte er eine gute Figur), die Halle gefunden hatten, konnte es losgehen. Da alle Spieler anwesend waren, starteten wir aus Sicht des Trainers auch in unserer stärksten Aufstellung (Claudia, Jens, Micha, Matthias, Mirko, Martin).

Wir haben von Anfang an gut ins Spiel gefunden und konnten bereits nach den ersten Bällen einen kleinen Vorsprung verbuchen. Alles sah nach einem Sieg im ersten Satz aus. Aber so schnell sollte es dann doch nicht gehen. Bei einem Spielstand von 14:8 wendete sich das Blatt und Nord West arbeitete sich Punkt für Punkt heran. Sanitz wirkte plötzlich unkonzentriert und es schlichen sich viele kleine Fehler ein. Somit wurde dieser Satz am Ende doch noch einmal ziemlich eng. Bei einem Spielstand von 24:23 hatten wir unseren ersten Satzball.

Da Nord West zu diesem Zeitpunkt geschickt über unsere „kleineren Blockspieler“ angegriffen hat, wurde kurzer Hand der Block verändert Rene wurde für Martin eingewechselt. Aber wie sollte es auch anders sein, Blocken konnten wir den nächsten Angriff nicht, Rene konnte seinen Beitrag dennoch leisten in dem er ein glückliches Händchen in der Feldabwehr hatte. Somit spielten wir den Satzball erfolgreich zu Ende und der 1. Satz war mit 25:23 gewonnen.

Im zweiten Satz spielte Rene auf der Position von Micha, alle anderen Positionen blieben unverändert. Dieser Satz verlief zu Beginn wie der erste Satz, eine kleine Führung war schnell herausgespielt. Der wesentliche Unterschied zum ersten Satz war der, dass Sanitz diesmal keinen Einbruch im Spiel hatte. Somit gab man die Führung auch nicht mehr aus der Hand und erspielte sich den zweiten Satz mit einem Ergebnis von 25:18.

Im dritten Satz waren wir etwas experimentierfreudiger, obwohl wir eigentlich als Ziel einen klaren Sieg hatten. Sicherlich war auch der eindeutige zweite Satz etwas Schuld daran, dass wir die Startaufstellung veränderten.

Fabian begann auf der Position von Micha und Micha wechselte auf die Position von Martin. Diese Veränderung in der Grundaufstellung bestrafte Nord West damit, dass sie uns den dritten Satz mit 25:18 abnahmen. Sanitz lief in diesem Satz einem permanentem Rückstand hinterher und nur einer kleinen Aufholjagd zum Ende verdanken wir es, dass dieser Satz nicht noch eindeutiger verloren ging.

Den vierten Satz wollten wir jetzt aber für uns entscheiden. Also starteten wir mit der ersten Sechs. Es sollte ein spannender Satz werden. Nord West wurde mit zunehmender Spieldauer immer sicherer. Keine Mannschaft konnte sich im Verlauf des Satzes absetzen. Im zweiten Drittel gelang es Nord West einen kleinen Vorsprung zu erspielen und so führten sie zum Ende mit 22:19 - Zeit eine Auszeit zu nehmen.

5 Ballwechsel später hatte Nord West bei einem Spielstand von 24:22 den ersten Satzball. Glücklicherweise gelang der Mannschaft von Nord West kein einziger Punkt mehr und wir gewannen den 4. Satz mit 26:24.

Fazit:

Revanche? - Ergebnis? - Meisterschaft erreichbar ?

Danke an: Martin, Mirco, Mathias, Claudia, Rene, Micha, Fabian, Jens, Laura, André