Spielbericht Schwaan - Sanitz 2

In erwartungsvoller Haltung haben wir uns aufgemacht, um die letzten 3 Spiele in Angriff zu nehmen. Heute ging es nach Schwaan.

Im ersten Satz mussten wir uns etwas finden und sind in der Mitte des Satzes mit Schwierigkeiten bei der Ballannahme und im Abschluss unseres Angriffs etwas zurückgeworfen worden. Letztendlich konnten wir den ersten Satz nicht für uns entscheiden und verloren mit 16:25.

Im zweiten Satz lief es dann deutlich besser. Dies mündete in einer Zwischenführung von 17:11. Schwaan hatte diesen Satz bereits schon aufgegeben. Dann kam wieder eine Phase bei der unserer Spielaufbau bereits in der Annahme scheiterte. So konnte der schon fast sicher geglaubte Satzgewinn nicht geschafft werden. Endstand des 2. Satzes 21:25.

Etwas enttäuscht ging es dann in den 3. Satz. Die am Anfang des 2 Satzes gezeigte Sicherheit kam wieder zurück und konnte über den gesamten Satz gehalten werden. Vieles klappte sehr gut. Block, Abwehr, alles stand goldrichtig. Belohnung dafür war ein Satzgewinn in Höhe von 25:14.

Damit wir auf die Siegerstrasse kommen, musste der 4. Satz gewonnen werden. Beide Mannschaften haben sich in etwa die Waage gehalten, wobei Schwaan zum Ende hin immer mal wieder einen Punkt mehr machen konnte. So wurde der letzte Satz mit 21:25 abgegeben. Ärgerlich auch hier. Durch kleinere Konzentrationsfehler wurde dieser Satz zum Ende hin aus der Hand gegeben.

Spitzenleistung hat an diesem Tag die Außenlinie gezeigt. Durch geschicktes Coaching und Korrektur von Positionsfehlern hat Andre wieder gezeigt, wie wichtig er für unsere Mannschaften ist. Vielen, Vielen Dank.

Fazit: Wieder einmal konnte man zwischenzeitlich das Leistungspotenzial der gesamten Mannschaft sehen, doch wir schaffen es nicht über die gesamte Spielzeit eine Konstanz reinzubringen. Die 1:3 Niederlage, hätte auch ein 3:1 Sieg sein können.