Mixmannschaft Auswärtsspiel gegen Happy Hour

Eine neue Herausforderung erwartete uns um heutigen Auswärtsspiel gegen Happy Hour Rostock. Heute spielten wir ganz ohne Fraueneinsatz.

Zu Beginn des ersten Satzes waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. So wurden abwechselnd die Punkte vergeben. In der Mitte des Satzes konnten wir uns leicht absetzen mit einem 10:13. Danach wechselte das Aufgabenrecht und wir brachen regelrecht zusammen (21:14). Kurze Zeit später war auch schon der Satz beendet mit 25:15.

In dieser Phase holten wir gerade mal 2 Punkte. Es klappte einfach gar nichts mehr.

Im 2. Satz konnten wir uns wieder einigermaßen sammeln. So gingen wir relativ früh mit 4:6 in Führung und bauten diese bis zu einem 18:23 aus. Aber auch in diesem Satz mussten wir zittern. Wir liesen es zu, das der Gegner uns bis zu einem 22:23 nahe kam. Auch hier wieder waren viele kleine Fehler die Ursache, das wir den Gegner erstarken liesen. Wir machten dann noch 2 Punkte und gewannen hier mit 22:25.

Die Sätze 3 und 4 ähnelten sich fast mit den vorhergehenden Sätzen. Immer wenn wir etwas nervös wurden konnte der Gegner sich ein Polster aufbauen. Die Satzergebnisse waren dann 25:23 und 20:25.

Es musste nun ein 5. Satz her. Wir erspielten uns wieder eine leichte Führung mit 1:2 und spielten dann erneut sehr unkonzentriert. Wir wechselten die Seiten mit einem 8:2 Rückstand. Plötzlich klappte bei uns alles und wir konnten uns bis zu einem 10:8 herankämpfen. Doch leider brachte uns wieder eine kleine Unachtsamkeit aus dem Rhythmus.  Beim Stande von 13:11 und einem 14:12 konnte Happy Hour den letzten Satz mit einem 15:12 entscheiden.

Fazit: Wieder einmal zu viele Annahmefehler. Bei den Aufgaben gab es ebenfalls verstärkt Punktabgaben. Der Angriff war in den Schwächephasen viel zu harmlos. Selbst leichte Bälle, bei denen wir Zeit hatten, landeten im Netz oder außerhalb vom Spielfeld. Es war wieder einmal ein Sieg möglich, da Happy Hour auch nicht heute seinen besten Tag hatte.

Gespielt haben heute: Andreas, Carsten, Gunnar, Frieder, Rene, Tino, Torsten, Volkmar