Trainingsspiel der Herren gegen Rövershagen

Im Rahmen der Saisonvorbereitung hat die Herrenmannschaft ihr Training gestern nach Rövershagen verlegt, um gegen den Zweitplatzierten der Landesklasse West in der letzten Saison ein Trainingsspiel zu absolvieren. Ziel war es sowohl die nötige Spielpraxis vor Saisonbeginn zu bekommen als auch zu schauen, wo die größten Schwächen der Mannschaft sind und somit die Trainingsschwerpunkte der nächsten Wochen festzulegen.

Um es kurz zu machen, soviel trainieren können wir gar nicht, um all die Schwächen abzustellen ;o)

Auch in der längeren Version bleibt festzustellen, dass noch viel Arbeit vor uns liegt. Die ersten vier Sätze der Trainingsspieles gingen verloren. Auf dem Platz fehlte es an Bewegungsbereitschaft in der Sicherung und im Block, aber auch die Feldabwehr und die Aufgaben liessen stark zu wünschen übrig. Nachdem die Gegner müde gespielt waren, kamen wir in den Sätzen 5 - 7 besser in Schwung und gewannen diese auch. Aber auch einige positive Aspekte waren zu erkennen. Das Spielsystem wurde bis auf einige Ausnahmen über die Sommerpause nicht vergessen und die Form unserer "Sommerpausierer" ist gar nicht so schlecht.

Fazit:

Wir haben noch viel Arbeit vor uns, um in der Landesliga zu bestehen. Dazu benötigen wir in erster Linie eine hohe Trainingsbeteiligung und die Bereitschaft sich im Training zu konzentrieren. Am Samstag geht es dann zu Hochschulpokal nach Rostock - eine weitere Möglichkeit durch Spielpraxis wieder in Form zu kommen.