33. Volleyballturnier SV Fortuna Rostock

Nach langer Zeit nahmen wir wieder an dem Freizeitturnier mit einer eigenen Mannschaft teil. Einige Spieler verteilten sich auf andere Mannschaften, sodaß ein bunter Mix an Spielern sich noch einmal Spielerfahrungen einholen konnten. In den Vorrunden wurden die Spiele mit einer Spielzeit von 22 min absolviert. Insgesamt traten 20 Mannschaften an.

In der Vorrunde trafen wir im ersten Spiel gegen die Skyhammers an. Den Anfang verschliefen wir diesmal nicht und legten gleich einen super Start mit 6:1 hin. Nach etwas Auf und Ab konnten wir diesen Satz ungefährdet mit 21:16 für uns entscheiden. Der 2. Satz war dann mal wieder ein Gegenstück. Anfang verpasst und viele eigene Fehler wurden gemacht. Demzufolge war ein Satzverlust von 10:15 nicht zu vermeiden.

Das 2. Spiel in der Vorrunde ging gehen SV Happy Hour. Durch wenige eigene Fehler war ein ungefährdeter Spielverlauf gesichert. Die Sätze konnten wir mit 21:13 19:10 deutlich für uns entscheiden.

Das letzte Spiel in dieser Vorrunde wurde gegen SV FRIESEN BERLIN  gespielt. Wieder einmal brachen wir derart zusammen, das rein gar nichts funktionierte. Der 1. Satz wurde mit 7:21 abgegeben. Im 2. Satz klappte es etwas besser, aber auch hier waren die gleichen Fehler wie im 1. Satz vorzufinden. Da weniger davon gemacht wurde, war der Satzverlust mit 16:20 nicht ganz so deutlich.

Die Vorrunde konnten wir als Gruppendritte beenden und damit waren die Plätze 1-10 unerreichbar.

In der 2. Runde spielten wir gegen den SV Cammin. Eigentlich konnten wir unsere Angriffe ganz gut durchbringen, aber wir kamen nicht dazu, weil unsere Annahme aus unerklärlichen Gründen nicht funktionierte. Dadurch gaben wir den 1. Satz mit 18:21 ab. Im 2. Satz erspielten wir uns eine 4:1 Führung. Nach diesem guten Start, hatten wir einen derartigen Lauf, das wir es selbst nicht glauben konnten. Der Block fing einiges ab. Was noch durch kam, wurde durch unsere Feldabwehr abgefangen. Der anschließende Angriff wurde mit einem Punkt angeschlossen. Alles was wir in der Phase anstellten glückte. Das war nicht mehr normal. Der Satz wurde mit 17:4 gewonnen.

Die letzte Spiel in der 2. Runde ging gegen Block 'n' Roll. Diese Truppe war sehr jung und unerfahren. Deshalb spielten wir auch nicht mehr so konzentriert. Die beiden Sätze wurden mit 21:13 und 18:13 gewonnen, wobei wir im 2. Satz deutlich Schwierigkeiten hatten uns abzusetzen.

Nach Abschluss der 3. Runde war uns einer der Plätze 11-14 schon mal sicher. Im vorletzten Spiel ging es gegen die Mannschaft "Hauptsache drin!". Bei der gegnerischen Mannschaft gab es aus unserer Sicht keinen Zuspieler, sondern ein Zuwerfer. Der Schiedsrichter unterband keines dieser Zuspiele. Durch diese Aufreger liesen wir uns zu sehr ablenkten, sodaß wir hier beide Sätze knapp mit 19:21 und 8:10 abgaben.

Im letzten Spiel um Platz 13 ging es gegen unseren Vorgruppengegner SV Happy Hour. Den 1.Satz spielten wir wieder konzentriert und beendeten diesen mit 25:16. Im Letzten Satz des Tages machten wir es mal wieder sehr spannend und gewannen diesen Hauchdünn mit 25:24.

Fazit: Der Tag hatte heute seine Höhen und Tiefen. Wie immer hatten wir Phasen wo rein gar nichts geht. Neuerdings gab es aber auch Spielphasen, in der wir dominierten und das Spiel nach unseren Vorstellungen führen konnten.


Dabei waren: Carsten, Gunnar, Rene, Tino, Torsten(2x), Volkmar