Stadtliga: 3:1 Arbeitssieg gegen Sportfreunde Wimmer

Durch einen konzentrierten Start konnten wir uns in der Startphase etwas absetzen und behielten die Oberhand im ersten Satz. Viele Aktionen gelangen uns, wurden aber durch unnötige Annahmefehler und überhasteten Angriffsaktionen in den Schatten gestellt. Trotzdem konnten wir den 1.Satz ungefärdet mit 25:19 für uns entscheiden.

 

Im zweiten Satz machten wir deutlich mehr Fehler. Dazu kam, das die Sportfreunde Wimmer noch stärker aufspielten und in Ihrem Angriffsbemühungen erfolgreicher agierten. Über den gesamten Satzverlauf schafften wir es nicht, unser Spiel offensiv zu gestalten. Den Satz mussten wir mit 22:25 leider abgeben.

Im dritten Satz agierten wir wieder konzentrierter. Unsere Aufgaben konnten durch die Gastmannschaft nicht kontrolliert angenommen werden, sodaß unsere Abwehr leichtes Spiel hatte. Dadurch konnten wir den Satz deutlich für uns mit 25:10 entscheiden.

Der nächste Satz agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe, wobei wir zwischenzeitlich immer einem Rückstand hinterherlaufen musste. Erst zum Ende des Satzes kamen klare Aktionen und unsere Abwehr wuchs über sich hinaus und holte alle Bälle. Durch einen gelungenen Endspurt brachten wir den Satz sicher mit 25:20 nach Hause.

Fazit: Guter Start mit einem Zwischentief und einem nervenstarken Ende. Durch Unkonzentriertheiten brachten wir den Gast immer wieder in das Spiel und uns unnötig in Bedrängnis.

Dabei waren: Carsten, Frieder, Gunnar, Ingo, Marcel, Mirko, Rene, Tino, Torsten, Volkmar