Zu unserem ersten Heimspiel am vergangenen Samstag besuchten uns die Damen des Bad Doberaner SV 90 und SV Warnemünde III. Die Damen des Bad Doberaner SV 90 waren uns einst aus der Landesklasse bekannt - jedoch überwiegend in anderer Besetzung. Die Damen des SV Warnemünde III kannten wir ebenfalls aus der Landesklasse - jedoch unter einem anderen Namen. Also handelte es sich offenbar um uns bekannte Gegnerinnen und gleichzeitig auch nicht. Denn zwischen der Landesklasse und Landesliga lag [...]
  Besser spät als nie :o) .. eine Woche nach dem Vorbereitungsturnier gibt es nun den Spielbericht. Als Ersatz für das ausgefallene Turnier in Stavenhagen hat sich unser Herrenmannschaft zu einem Turnier in Stralsund angemeldet. Als wir in Stralsund ankamen, erfuhren wir, dass „nur“ drei Männermannschaften vor Ort waren.
…ursprünglich wollten wir dieses Zitat unseres Aushilfs-Trainers Jules aus Satz 1 des 1. Spiels alsSpielbericht so stehen lassen, aber ein bisschen mehr Erfreuliches gibt es über den 1. Spieltag undsomit über unseren Start in die Landesligasaison 2018/2019 dann doch zu berichten.
Heute darf mal der Trainer ran und den Spielbericht für den letzten Spieltag der Damen des VC Sanitz schreiben. Auf der Zuspielerposition stark dezimiert und mit 5 Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz ging es am letzten Samstag nach Greifswald. Um den Klassenerhalt auf sportlichem Weg zu schaffen mussten also erst Greifswald gegen Stralsund deutlich verlieren und wir dann zwei 3-Punkte-Siege holen. Ein letzter Strohhalm also …
Sachlich betrachtet traten die Mannen des VC Sanitz am letzten Samstag (03.03.2018) zum lang ersehnten Nachholspiel beim SKV Müritz an. Erster Gegner war im zweiten Spiel des Tages die Truppe aus Wismar. Die Sieger des ersten Duells (3:0 gegen den SKV) bestätigten nach anfänglichen Schwierigkeiten (Satz 1 ging deutlich an den VC Sanitz) ihren starken Lauf der letzten Spieltage. Sie gewannen die folgenden 3 Sätze zwar teilweise umkämft, aber dennoch mit und vor Allem aufgrund einer deutlich [...]
Nachdem das Jahr für uns mit 4 Siegen in Serie nicht besser hätte starten können, waren wir am Samstag zu Gast in Neustrelitz. Trotz des frühen Aufstehens vor 7 Uhr kamen wir hoch motiviert bei schönstem Sonnenschein an, wobei unser Trainer Martin  den ebenfalls mit Auto angereisten Gegner Schwerin bereits vor Ankunft an der Halle heimlich oder auch unheimlich verfolgt hatte.